Autofahrer kol­li­diert mit gepark­ten Pkw – Senior ver­starb an der Unfallstelle – Ersthelfer gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Am Dienstag (10.03.), gegen 11:15 Uhr, ver­un­glückte ein 83-​jähriger Autofahrer an der Regentenstraße.

Anwohner ver­stän­dig­ten die Polizei und Rettungskräfte. Trotz sofor­ti­ger medi­zi­ni­scher Behandlung vor Ort, ver­starb der Senior. Nach der­zei­ti­gen Erkenntnissen ist es mög­lich, dass der Autofahrer aus gesund­heit­li­chen Gründen die Kontrolle über sei­nen Wagen ver­lor, als er von der Steinstraße kom­mend in Richtung Pescher Straße unter­wegs war und im wei­te­ren Verlauf in zwei geparkte Pkw fuhr.

Das Verkehrskommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Dringend gesucht, wird ein Ersthelfer, der unmit­tel­bar nach der Kollision vor Ort war und geis­tes­ge­gen­wär­tig den Motor des ver­un­glück­ten Fahrzeugs aus­schal­tete. Da schnell wei­tere Personen zur Hilfe eil­ten, hat die Polizei nur vage Angaben zu der Person, die wäh­rend der spä­te­ren Maßnahmen nicht mehr vor Ort war.

Der mög­li­che Zeuge wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit dem Verkehrskommissariat in Kaarst in Verbindung zu setzen.

(1.592 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)