Angestellter über­führt mut­maß­li­che Taschendiebe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Freitagnachmittag (6.3.) beob­ach­tete ein Angestellter eines Supermarkts an der Bataverstraße drei Männer, die sich in ver­däch­ti­ger Weise im Geschäft beweg­ten und plötz­lich flucht­ar­tig den Laden verließen. 

Der cou­ra­gierte Mitarbeiter nahm die Verfolgung auf, wäh­rend er zeit­gleich die Polizei infor­mierte. Das ver­däch­tige Trio stieg in ein Auto und fuhr davon. Der Zeuge folgte und gab fort­wäh­rend den Standort an die Einsatzleitstelle der Polizei weiter.

So konnte eine Streifenwagenbesatzung den Pkw letzt­lich anhal­ten und die Insassen kon­trol­lie­ren. Zwischenzeitlich war bekannt gewor­den, dass einer Kundin des Supermarkts – zunächst unbe­merkt – eine Geldbörse gestoh­len wor­den war. Bei der Durchsuchung des ange­hal­te­nen Autos fan­den die Beamten tat­säch­lich das Portemonnaie des Diebstahlsopfers.

Die zum Teil bereits ein­schlä­gig in Erscheinung getre­te­nen Verdächtigen (16, 22 und 34 Jahre alt) äußer­ten sich vor Ort nicht zur Herkunft der Beute.

Strafverfahren wur­den ein­ge­lei­tet, die Geldbörse samt per­sön­li­cher Dokumente konnte wie­der an die Eigentümerin aus­ge­hän­digt wer­den. Die Ermittlungen dau­ern an.

(102 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)