Landstraße nach Unfall gesperrt – eine Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) Am Freitagmorgen (6.3.), gegen 08:15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Horrem, bei dem eine Autofahrerin Verletzungen erlitt.

Nach bis­he­ri­gen Informationen kam ein Lkw von der Autobahn 57 und beab­sich­tigte, nach links auf die Provinzialstraße (Landstraße 280) abzu­bie­gen. Zur glei­chen Zeit befuhr ein Opel die „Alte Heerstraße” in Richtung Autobahn.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge. Die Frau am Steuer des Opels erlitt Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur wei­te­ren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sperrte die Kreuzung für die Dauer der Unfallaufnahme. Die Maßnahmen wur­den durch das Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss unterstützt.

Ein Abschleppunternehmen musste beide Fahrzeuge von der Unfallstelle ent­fer­nen, da sie nicht mehr fahr­be­reit waren. Die Feuerwehr band aus­lau­fende Betriebsmittel ab. Die Straßensperrung konnte gegen 10:20 Uhr auf­ge­ho­ben werden.

(252 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)