Aufmerksamer Zeuge beob­ach­tet Rollerdieb – Polizei stellt bekann­ten Jugendlichen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Einem auf­merk­sa­men Zeugen ist es zu ver­dan­ken, dass in der Nacht zum Donnerstag (05.03.) ein tat­ver­däch­ti­ger Motorrollerdieb in Neuss gestellt wer­den konnte.

Gegen 01:10 Uhr beob­ach­tete er auf der Krefelder Straße eine männ­li­che Person, die sich an einem dort abge­stell­ten Motorroller zu schaf­fen machte. Für den Zeugen stand fest, dass hier etwas nicht stim­men kann. Intuitiv infor­mierte er daher die Polizei. Die Fahnder stell­ten den Tatverdächtigen, einen 15-​Jährigen, wenige Augenblicke später.

Ermittlungen erga­ben, dass der Jugendliche offen­sicht­lich ver­sucht hatte, das Lenkradschloss eines Rollers zu kna­cken. Entsprechendes Werkzeug stell­ten die Beamten im Rucksack des Jungen sicher. Der 15-​Jährige ver­strickte sich auf Nachfrage in Widersprüche; er wurde dar­auf­hin vor­läu­fig festgenommen.

Da die Ordnungshüter bei dem Neusser zudem noch ein Cliptütchen Marihuana sicher­stell­ten, lei­te­ten die Polizisten Verfahren wegen Verdacht des Diebstahls und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Jugendliche an einen Erziehungsberechtigten übergeben.

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)