Wasserschaden in Kita Buntakuntla

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Ein mas­si­ver Feuchtigkeitsschaden mit Schimmelbefall hat zur sofor­ti­gen Schließung der Kindertagesstätte Buntakuntla am Vorster Wald geführt. 

Der Schaden betrifft alle Innenwände des Gebäudes und ist nach einer ers­ten Einschätzung auf eine defekte Trinkwasserleitung im Boden zurück­zu­füh­ren. Die Betreuung der Kinder ist sicher­ge­stellt. Die bei­den Gruppen der Kita Buntakuntla wer­den in der Kita Lichtenvoorder Straße bezie­hungs­weise in der Kita Bussardstraße unter­ge­bracht. Die Eltern wur­den von der Kita-​Leitung ent­spre­chend informiert.

Wie groß der Schaden tat­säch­lich ist und wel­che Zeit die Sanierung in Anspruch neh­men wird, wer­den erst die kom­men­den Tage zei­gen. Fachfirmen unter­su­chen nun sowohl die Ursache, als auch das Ausmaß der Feuchtigkeit und des Schimmels. Nach vor­sich­ti­gen Schätzungen wird das Gebäude aber min­des­tens sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung ste­hen. „Wir müs­sen den Schaden frei­le­gen, repa­rie­ren, wei­tere Undichtigkeiten aus­schlie­ßen, das Gebäude trock­nen und sanie­ren. Dies wird eine gewisse Zeit dau­ern“, sagt die zustän­dige Abteilungsleiterin der Gebäudewirtschaft Kaarst, Nicole Faller.

Aktuell ist davon aus­zu­ge­hen, dass der Wasserschaden und Schimmelbefall bin­nen kür­zes­ter Zeit auf­ge­tre­ten ist. Die Kita-​Leitung hat sofort reagiert und die Stadt infor­miert. „Wir haben unmit­tel­bar nach Bekanntwerden des Schadens die Einrichtung geschlos­sen und eine alter­na­tive Betreuung orga­ni­siert. Die Eltern sind infor­miert. Die nächs­ten Wochen wer­den sicher­lich ein wenig von der nor­ma­len Betreuung abwei­chen. Wir haben aber das Ziel, den Kindern die gewohn­ten Abläufe auch in den Notgruppen zu ermög­li­chen“, sagt der Erste Beigeordnete der Stadt Kaarst, Dr. Sebastian Semmler.

Die Kindertagesstätte Buntakuntla ist eine Elterninitiative. Nach meh­re­ren Übergangslösungen wurde 2014 der Neubau der Kita am Vorster Wald durch die Stadt fer­tig­ge­stellt und an den Trägerverein über­ge­ben. Zwei Gruppen mit 46 Kindern bil­den die Kita.

(84 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)