Schadstoffmobil im März 2020

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Das Schadstoffmobil steht den Bürgern für die kos­ten­lose und bequeme Entsorgung von Sonderabfällen in ihrer Nähe zur Verfügung.

Als Schadstoffe zäh­len Materialien, die beim Menschen gesund­heit­li­che Schäden her­vor­ru­fen kön­nen oder die Umwelt beein­träch­ti­gen. Die Zeiten und Annahmeplätze:

Dienstag, 10. März

  • 09.30 bis 10.45 Uhr Straberg, Linden-​Kirch-​Platz
  • 11.15 bis 12.30 Uhr Horrem, Am Rübenweg, Schützenplatz
  • 13.30 bis 14.45 Uhr Hackenbroich, Dorfstraße, Feuerwehrgerätehaus
  • 15.15 bis 16.30 Uhr Delhoven, Josef-​Steins-​Straße, Schützenplatz

Samstag, 21. März

  • 08.00 bis 09.00 Uhr Dormagen-​Mitte, Parkplatz Unter den Hecken
  • 09.30 bis 11.00 Uhr Rheinfeld, Piwipper Straße 15 – 17, Parkplatz
  • 11.30 bis 13.00 Uhr Zons, Herrenweg, Rheintorparkplatz

Dienstag, 24. März

  • 09.30 bis 10.45 Uhr Nievenheim, Am Sportplatz, Schützenplatz
  • 11.45 bis 12.30 Uhr Gohr, Kirchplatz
  • 13.30 bis 14.45 Uhr Stürzelberg, Schulstraße, Schulparkplatz
  • 15.15 bis 16.30 Uhr Delrath, Gabrielstraße, Alte Schule

Das Schadstoffmobil nimmt Sondermüll von A wie Abbeize bis Z wie Zementfarbe an. Nähere Hinweise gibt es im Abfallkalender der Stadt Dormagen. Fragen beant­wor­tet auch Angela Schmitz, Telefon 02133 257 313. 

Abgabe von Elektrokleingeräten: Elektrogeräte bis zu einer Kantenlänge von 20 cm (Rasierer, Bügeleisen, Radiowecker, elek­tri­sche Zahnbürste, Handys, uvm.) kön­nen nicht mehr am Schadstoffmobil abge­ge­ben wer­den. Elektrohändler ab einer Größe von 400 qm neh­men die Geräte wei­ter­hin kos­ten­frei an. Herausnehmbare Batterien und Akkus sind aus den Geräten zu ent­fer­nen.

Bitte ach­ten Sie im eige­nen Interesse auf Löschung aller per­so­nen­ge­bun­de­nen Daten auf den Altgeräten. Außerdem kön­nen Elektrokleingeräte an den Entsorgungsstandorten Neuss, Lövelinger Straße, oder Grevenbroich-​Neuenhausen, Am Sandwerk, kos­ten­frei abge­ge­ben wer­den.

(27 Ansichten gesamt, 2 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.