Stadtbibliothek zeigt Ausstellung von Fotograf Volkmar Specht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen –In der Dormagener Stadtbibliothek sind der­zeit zahl­rei­che Fotografien zu ent­de­cken. Sie sind Teil der Ausstellung des Fotografen Volkmar Specht. Unter dem Titel „Oberflächen“ sind in der Bücherei 30 Exponate zu sehen.

Die Grundlagen der Fotografie hat sich Specht zwi­schen 1988 und 1997 in eini­gen VHS-​Kursen ange­eig­net. Das übrige Wissen hat er sich selbst bei­gebracht. Seit eini­gen Jahren foto­gra­fiert der gelernte Verwaltungswirt nur noch digi­tal.

Bei mei­nen Touren mit der Kamera ver­lasse ich gerne die aus­ge­tre­te­nen Pfade und begebe mich an Orte, an denen man auf den ers­ten Blick keine loh­nen­den Fotomotive ver­mu­tet“, sagt der Künstler. „Ob ver­wit­terte Bänke, von Benutzung gezeich­nete Industrierohre, Strukturen auf Mauern – es gibt so viele Objekte, bei denen sich ein genaue­rer Blick auf die Oberfläche lohnt. Gerade dem Unscheinbaren erwächst oft eine Ästhetik und Schönheit, die sich dem flüch­ti­gen Betrachter leicht ver­schließt.“

Und genau diese Blicke hat Specht mit sei­ner Kamera ein­ge­fan­gen. Die in der Stadtbibliothek gezeig­ten Bilder ent­stan­den in den Jahren 2012 bis 2018. Sie sind noch bis zum 30. April zu den gewohn­ten Öffnungszeiten der Bücherei am Marktplatz zu sehen.

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*