Polizei ermit­telt alko­ho­li­sierte Verdächtige nach Unfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich-​Kapellen (ots) Durch einen lau­ten Knall auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, mel­de­ten auf­merk­same Zeugen in der Nacht zum Freitag (14.02.) eine Verkehrsunfallflucht in Kapellen.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein Familien-​Van, gegen 00:55 Uhr, die „Kurze Straße” in Richtung Talstraße. Dort kam der Wagen von der Fahrbahn ab und tou­chierte, neben meh­re­ren dort gepark­ten Autos, auch eine Straßenlaterne.

Nach dem Unfall ver­lie­ßen vier Insassen, zwei Männer und zwei Frauen, den VW und flüch­te­ten zu Fuß in Richtung Stadionstraße. Die Zeugen ver­stän­dig­ten umge­hend die Polizei, eine Personenbeschreibung lie­fer­ten sie gleich mit.

Sofort ein­ge­lei­tete poli­zei­li­che Fahndungsmaßnahmen führ­ten dazu, dass zwei ver­däch­tige Männer in Tatortnähe ange­trof­fen wer­den konn­ten. Da die bei­den 30- und 35-​jährigen Grevenbroicher unter Alkoholeinfluss stan­den, ent­nahm ihnen ein Bereitschaftsarzt auf der Polizeiwache die not­wen­dig gewor­de­nen Blutproben. Die mut­maß­li­chen Beifahrerinnen konn­ten im Zuge der wei­te­ren Ermittlungen an ihrer Wohnanschrift ange­trof­fen wer­den.

Das Unfallfahrzeug stellte die Polizei sicher. Die poli­zei­li­chen Ermittlungen über­nah­men Beamte des Grevenbroicher Verkehrskommissariats.

(266 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)