Bodenuntersuchung auf Konverterfläche in Osterath

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Osterath – (Amprion) Ab Montag, 17. Februar 2020, unter­sucht Amprion den Boden des geplan­ten Konverterstandorts in Osterath.

Zunächst wird son­diert, ob die Bereiche frei von Kampfmitteln aus dem 2. Weltkrieg sind. Anschließend prü­fen Experten, ob sich auf der Fläche Bodendenkmäler befin­den.

Amprion rich­tet die Flächen nach den Grabungen wie­der her und ent­schä­digt Grundstückseigentümer und Bewirtschafter für etwaige Flurschäden. Der Übertragungsnetzbetreiber führt die archäo­lo­gi­schen Untersuchungen in Abstimmung mit den zustän­di­gen Kreisbehörden durch.

Die Arbeiten dau­ern vor­aus­sicht­lich fünf Wochen.
 
 
 
 
 
 
 

(119 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)