Verwirrter 26-​Jähriger sucht Hilfe in Schule und sorgt für Polizeieinsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Donnerstagmorgen (13.02.) wurde die Polizei zu einem Einsatz an der Bergheimer Straße in Grevenbroich gerufen.

Der Mitteiler gab an, dass sich vor dem dor­ti­gen Schulgebäude ein ver­wirr­ter Mann auf­halte. Er ver­su­che auf der Straße, fah­rende Autos anzu­hal­ten. Der Unbekannte lief anschlie­ßend in das Schulgebäude. Er konnte offen­bar nicht aus­drü­cken, was er dort wollte. Aufgrund der unkla­ren Lage fuh­ren meh­rere Streifenwagen zum Einsatzort.

Die Polizei konnte den offen­bar ver­wirr­ten Mann, gegen 8:30 Uhr, in der Nähe des Bahnübergangs „Am Hammerwerk” antref­fen. Die Ordnungshüter nah­men den 26-​jährigen Ungare zur wei­te­ren Befragung mit zur Polizeiwache. Die Vernehmung des Mannes erfolgte mit einem Dolmetscher. Nach eige­nen Angaben habe der 26-​Jährige seit dem frü­hen Morgen Alkohol kon­su­miert und er sei in Folge des­sen sehr ver­wirrt gewesen.

Aufgrund sei­ner Orientierungslosigkeit habe er ver­sucht, in der Schule um Hilfe zu bit­ten. Verantwortliche der Schule konn­ten schließ­lich bestä­ti­gen, dass der Mann sich nicht aggres­siv ver­hal­ten habe.

Nach der Befragungen des zustän­dige Kriminalkommissariat wurde der unga­ri­sche Staatsbürger wie­der ent­las­sen. Hinweise auf Straftaten haben sich nicht ergeben.

(1.586 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)