Dormagen: Unbekannte bre­chen in Einfamilienhaus ein – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen-​Hackenbroich (ots) Zwischen Montagmittag (10.02.), 12:00 Uhr, und Dienstagabend (11.02.), 18:30 Uhr, dran­gen unbe­kannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Dorfstraße in Hackenbroich ein.

Die Diebe hat­ten gewalt­sam ein rück­wär­ti­ges Fenster auf­ge­he­belt und im Haus Teile des Mobiliars durch­sucht. Was den Tätern dabei an Beute in die Hände fiel, ist noch unbe­kannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise zu ver­däch­ti­gen Personen im Zusammenhang mit dem Einbruch geben kön­nen (Telefon 02131–3000).

Eine Möglichkeit sich vor unge­be­te­nem Besuch zu schüt­zen, sind tech­ni­sche Sicherungen. Wohnungsinhaber, die sich im Rahmen der Kampagne „Riegel vor!” infor­mie­ren las­sen möch­ten, wie sie zum Beispiel ihre Fenster und Türen nach­rüs­ten kön­nen, sind ein­ge­la­den, an einer Beratung des Kommissariats für Kriminalprävention teil­zu­neh­men.

Die nächste Veranstaltung fin­det am Mittwoch (26.02.), um 18 Uhr, im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02131–3000 ist erfor­der­lich.

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.