Zweite Zwischenbilanz 00:00 Uhr zum Sturmtief „Sabine” – 15 Einsätze

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Zum jet­zi­gen Zeitpunkt ist fest­zu­stel­len, dass das Einsatzaufkommen in der Stadt nied­rig ist. Bisher wur­den ins­ge­samt 15 Einsätze abgearbeitet. 

Von abge­bro­che­nen Ästen bis hin zu ent­wur­zel­ten Bäumen oder losen Dachziegeln sahen sich die Einsatzkräfte aller Neusser Löschzüge mit den klas­si­schen sturm­spe­zi­fi­schen Einsätzen kon­fron­tiert. Glücklicherweise wurde nie­mand verletzt.

Die im Vorfeld getrof­fe­nen orga­ni­sa­to­ri­schen und tech­ni­schen Vorbereitungen zeig­ten Wirkung, alle anfal­len­den Einsätze konn­ten zügig und effi­zi­ent abge­ar­bei­tet werden.

Aktuell rech­nen wir mit einem erneu­ten Anstieg der Einsatzzahlen in den frü­hen Morgenstunden, da erfah­rungs­ge­mäß Sturmschäden erst in der Morgendämmerung ent­deckt und gemel­det wer­den. Bitte seien Sie vor­sich­tig und mei­den Sie von Sturm betrof­fene Bereiche wie Parks, Wälder und Grünanlagen. Wenn Ihr Haus oder Dach vom Sturm beschä­digt wurde und z.B. Dachpfannen lose sind und dro­hen her­ab­zu­stür­zen, so hal­ten Sie sich bitte aus dem Gefahrenbereich fern.

Alle zusätz­lich ein­ge­setz­ten Einsatzkräfte konn­ten den Einsatz um 0:00 Uhr been­den, der Stab wurde auf­ge­löst. Wir bedan­ken uns bei allen, die von 17:00 Uhr an in Bereitschaft waren und alle ange­fal­le­nen Sturmschäden besei­tigt haben.

Wir been­den hier­mit die aktu­elle Berichterstattung. Ein Abschlussbericht erfolgt nach end­gül­ti­gem Durchzug des Sturmtiefs „Sabine”.

Zwischenbilanz 20:45 Uhr zum Sturmtief „Sabine” – Acht Einsätze

Neuss (ots) Der Einsatz zum Sturmtief „Sabine” ver­läuft bis­her ruhig. Die Feuerwehr Neuss ist bis­her zu sie­ben sturm­be­ding­ten Einsätzen aus­ge­rückt. Zumeist han­delte es sich um umge­stürzte Bäume, die von uns ent­fernt wur­den, so auf der Bergheimer Straße in Reuschenberg und auf der Steinhausstraße. An ande­ren Einsatzstellen wur­den durch den Sturm lose Gegenstände und Fassadenteile auf Straßen geweht, die von uns gesi­chert wur­den. Auch ein Brandeinsatz auf der Jülicher Landstraße wurde bear­bei­tet. Es han­delte sich um ein Lagerfeuer in einem Garten.

Die Feuerwehr ist wei­ter­hin mit 181 Einsatzkräften in Bereitschaft. Aktuelle Informationen zur Lage in Neuss stel­len wir wei­ter­hin auf unse­ren sozia­len Netzen zur Verfügung.

(227 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)