Zweite Zwischenbilanz 00:00 Uhr zum Sturmtief „Sabine” – 15 Einsätze

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) Zum jet­zi­gen Zeitpunkt ist fest­zu­stel­len, dass das Einsatzaufkommen in der Stadt nied­rig ist. Bisher wur­den ins­ge­samt 15 Einsätze abge­ar­bei­tet.

Von abge­bro­che­nen Ästen bis hin zu ent­wur­zel­ten Bäumen oder losen Dachziegeln sahen sich die Einsatzkräfte aller Neusser Löschzüge mit den klas­si­schen sturm­spe­zi­fi­schen Einsätzen kon­fron­tiert. Glücklicherweise wurde nie­mand ver­letzt.

Die im Vorfeld getrof­fe­nen orga­ni­sa­to­ri­schen und tech­ni­schen Vorbereitungen zeig­ten Wirkung, alle anfal­len­den Einsätze konn­ten zügig und effi­zi­ent abge­ar­bei­tet wer­den.

Aktuell rech­nen wir mit einem erneu­ten Anstieg der Einsatzzahlen in den frü­hen Morgenstunden, da erfah­rungs­ge­mäß Sturmschäden erst in der Morgendämmerung ent­deckt und gemel­det wer­den. Bitte seien Sie vor­sich­tig und mei­den Sie von Sturm betrof­fene Bereiche wie Parks, Wälder und Grünanlagen. Wenn Ihr Haus oder Dach vom Sturm beschä­digt wurde und z.B. Dachpfannen lose sind und dro­hen her­ab­zu­stür­zen, so hal­ten Sie sich bitte aus dem Gefahrenbereich fern.

Alle zusätz­lich ein­ge­setz­ten Einsatzkräfte konn­ten den Einsatz um 0:00 Uhr been­den, der Stab wurde auf­ge­löst. Wir bedan­ken uns bei allen, die von 17:00 Uhr an in Bereitschaft waren und alle ange­fal­le­nen Sturmschäden besei­tigt haben.

Wir been­den hier­mit die aktu­elle Berichterstattung. Ein Abschlussbericht erfolgt nach end­gül­ti­gem Durchzug des Sturmtiefs „Sabine”.

Zwischenbilanz 20:45 Uhr zum Sturmtief „Sabine” – Acht Einsätze

Neuss (ots) Der Einsatz zum Sturmtief „Sabine” ver­läuft bis­her ruhig. Die Feuerwehr Neuss ist bis­her zu sie­ben sturm­be­ding­ten Einsätzen aus­ge­rückt. Zumeist han­delte es sich um umge­stürzte Bäume, die von uns ent­fernt wur­den, so auf der Bergheimer Straße in Reuschenberg und auf der Steinhausstraße. An ande­ren Einsatzstellen wur­den durch den Sturm lose Gegenstände und Fassadenteile auf Straßen geweht, die von uns gesi­chert wur­den. Auch ein Brandeinsatz auf der Jülicher Landstraße wurde bear­bei­tet. Es han­delte sich um ein Lagerfeuer in einem Garten.

Die Feuerwehr ist wei­ter­hin mit 181 Einsatzkräften in Bereitschaft. Aktuelle Informationen zur Lage in Neuss stel­len wir wei­ter­hin auf unse­ren sozia­len Netzen zur Verfügung.

(189 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.