Orkantief „Sabine“: Keine Verletzten im Rhein-​Kreis Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rhein-​Kreis Neuss – Von Sonntag an hat Orkantief „Sabine“ auch im Rhein-​Kreis Neuss für zahl­rei­che Einsätze gesorgt.

Zu Verletzten kam es jedoch nicht. Bis Montagmittag wur­den gut 100 Einsätze der acht Feuerwehren im Kreisgebiet von der Kreisleistelle sturm­be­dingt ver­an­lasst. Die Polizei rückte ihrer­seits über 75 Mal zu Einsätzen im Zusammenhang mit dem Orkantief aus.

Auch wenn der schwere Sturm bis jetzt weni­ger Einsätze ver­ur­sacht hat als zuletzt 2018 „Friederike“ mit im Kreisgebiet 430 Feuerwehr- und 156 Polizeieinsätzen läuft die Kreisleitstelle wei­ter im Unwettermodus. „Wir haben enga­gierte Frauen und Männer in den Feuerwehren, der Kreisleitstelle sowie den Rettungs- und Hilfsorganisationen, auf die wir uns im Notfall ver­las­sen kön­nen“, betont Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke die sehr gute Arbeit der Einsatzkräfte.

Dass sehr viele dabei ehren­amt­lich tätig sind, kön­nen wir nicht hoch genug aner­ken­nen. Ihnen allen und auch unse­rer Kreispolizei gilt mein beson­de­rer Dank“, so der Landrat.

(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*