Sturmtief „Sabine” kommt in Neuss an | Erste sturm­be­dingte Einsätze

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Aktuell zieht das Sturmtief „Sabine” auf das Stadtgebiet zu und sorgt für die ers­ten Sturmschäden in Grimlinghausen und auf der Furth.

In Grimlinghausen haben sich auf einer Baustelle meh­rere Styroporteile gelöst und auf der Furth lagen lose Äste auf der Fahrbahn der Römerstraße. Alle Einsatzstellen wur­den abge­ar­bei­tet, aktu­ell lie­gen keine neuen Einsätze an.

Wir haben um 17:00 Uhr plan­mä­ßig den Einsatzstab ein­ge­setzt, der alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss koor­di­niert. Alle Löschzüge sind vor­be­rei­tet und sind ebenso seit 17:00 Uhr mit ins­ge­samt 156 Einsatzkräften ein­satz­be­reit und besetz­ten ihre Gerätehäuser. Daneben ste­hen wei­tere Kräfte des Technischen Hilfswerks zur Verfügung.

Wir beob­ach­ten in Absprache mit dem Deutschen Wetterdienst die Entwicklung des Sturms und infor­mie­ren aktu­ell über unsere Website und unsere sozia­len Medien über die Entwicklung im Stadtgebiet.

(3.002 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)