Onleihe-​Sprechstunde der Stadtbibliothek Meerbusch – Wie das E‑Book aufs Tablet kommt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch – Es soll auf große Reise gehen- von Moskau nach Sankt Petersburg. Bei einer Flusskreuzfahrt auf der Wolga will Anne-​Marie Raser Russland ent­de­cken.

Mit im Gepäck hat sie dann ihren E‑Book-​Reader. „Die gan­zen Reiseführer mit­zu­schlep­pen ist mir zu auf­wen­dig. Daher habe ich mir den Reader zuge­legt“, sagt die Strümperin. Jetzt muss sie das Gerät nur noch mit Inhalten fül­len und den Umgang erler­nen. „Das ist alles ganz ein­fach“, beru­higt Hans-​Jürgen Pott. Er führt durch die ein­mal im Monat statt­fin­dende Onleihe-​Sprechstunde der Stadtbibliothek Meerbusch.

Rund 8.800 Medien bie­tet die Bibliothek mitt­ler­weile über die Onleihe-​App an- von E‑Books über Hörbücher bis hin zu E‑Paper, also bei­spiels­weise Online-​Ausgaben von Tageszeitungen. „Mit dem Leseausweis der Stadtbibliothek, der jähr­lich 15,50 Euro kos­tet, kön­nen nicht nur die Bücher in unse­ren Häusern in Büderich, Osterath, Lank-​Latum oder Strümp aus­ge­lie­hen wer­den, son­dern auch alle Inhalte der Onleihe“, berich­tet Heike Gennermann, Leiterin der Stadtbibliothek Meerbusch.

Das Nutzerverhalten ändert sich. Viele Dinge wer­den von unse­ren Leserinnen und Lesern im Internet erle­digt, ob es das Verlängern von aus­ge­lie­he­nen Büchern ist, das Reservieren von Medien oder die Recherche in Datenbanken. Auch die Onleihe wird immer belieb­ter. 2018 betrug der Anteil der Onleihe 5,6 % der ins­ge­samt aus­ge­lie­he­nen Medien. 2019 waren es mit 22.435 Ausleihen schon 8,6 %“, so Gennermann wei­ter. Besonders beliebt sind dabei Romane und Magazine.

Seit 2014 bie­tet die Stadtbibliothek die Onleihe an- damals war man mit rund 2.500 Medien gestar­tet, aktu­ell sind es rund 8.800 Medien. Dementsprechend gut besucht sind auch die Onleihe-​Sprechstunden, in denen Hans-​Jürgen Pott ehren­amt­lich bei der Einrichtung und Handhabung der Onleihe auf den jewei­li­gen Endgeräten berät. Heute sind es allein sechs Nutzer aller Altersklassen, die sich Tipps und Tricks im Umgang mit dem Online-​Angebot geben las­sen. Unterstützt wird Hans-​Jürgen Pott dabei von Angela Mingers, die fest zum Team der Stadtbibliothek gehört. „Der Vorteil ist für viele, dass es bei den digi­ta­len Medien nach Ablauf der Ausleihfrist der Zugriff auf das jewei­lige Medium schlicht­weg endet. Dadurch fällt die klas­si­sche Rückgabe bei uns im Haus natür­lich weg. Dementsprechend gibt es auch keine Mahngebühren. Hinzu kommt, dass man E‑Books und Co. 24 Stunden am Tag, sie­ben Tage die Woche auf sein Tablet, Smartphone, PC oder sei­nen E‑Book-​Reader her­un­ter­la­den und welt­weit nut­zen kann- auch off­line“, so Mingers.

Das ist auch der Grund, warum Anne-​Marie Raser heute hier ist und sich den Umgang mit dem E‑Book-​Reader und der Onleihe-​App erklä­ren lässt. „Ich werde mir nun in Ruhe die Reiseführer zum Thema Russland anschauen. Dann bin ich für meine Reise bes­tens vor­be­rei­tet“, sagt sie.

Sollten dann doch noch Fragen auf­kom­men, ste­hen ihr und allen ande­ren inter­es­sier­ten Nutzern die Halbjahrestermine der kos­ten­lo­sen Onleihe-​Sprechstunde bereits fest: mitt­wochs den 19. Februar, 11. März, 22. April und 20. Mai ab jeweils 15 Uhr in der Stadtbibliothek Büderich. Da der Teilnehmerkreis begrenzt ist, wird um vor­he­rige Anmeldung unter der Telefonnummer 02132/​916 448 oder per Mail an stadtbibliothek@meerbusch.de gebe­ten.

Hans-​Jürgen Pott erklärt den Umgang mit dem E‑Book-​Reader und die Funktionen der Onleihe. Anne-​Marie Raser will sich haupt­säch­lich mit digi­ta­len Reiseführern für ihre nächste Flusskreuzfahrt ein­de­cken. Foto: Stadt Meerbusch
(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.