Unfallbeteiligter gesucht – Schülerin von wei­ßem Mercedes Kastenwagen angefahren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Am Mittwoch (29.01.), gegen 13:40 Uhr, soll es nach Angaben einer jun­gen Radfahrerin zu einem Verkehrsunfall an der Straße „Im Riedbusch” gekom­men sein. 

Die Schülerin gab gegen­über der Polizei zu Protokoll, dass sie sich mit ihrem Fahrrad hin­ter einem wei­ßen Mercedes Kastenwagen ohne Fenster befand, als die­ser plötz­lich zurück­setzte. Die 16-​Jährige stürzte. Nach Angaben der Jugendlichen stieg der etwa 30 Jahre alte Fahrer dar­auf­hin aus und erkun­digte sich nach ihrem Befinden.

Da sie zu die­sem Zeitpunkt davon aus­ging unver­letzt zu sein, teilte sie ihm dies auch mit. Daraufhin fuhr der Mann davon. Später stellte sich her­aus, dass sich die Jugendliche bei dem Sturz eine leichte Verletzung zuge­zo­gen hatte.

Da der unbe­kannte Unfallgegner weder Name noch Kontaktdaten hin­ter­ließ, bit­tet nun das ermit­telnde Verkehrskommissariat den Fahrer des Mercedes oder Zeugen, die Hinweise zu sei­ner Identität geben kön­nen um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 02131 300–0.

  • Der Mann soll circa 175 bis 180 Zentimeter groß und von nor­ma­ler Statur gewe­sen sein.
  • Er hatte kurze, braune Haare, einen Drei-​Tage-​Bart und trug eine dunkle Hose und ein rotes Oberteil (Weste).
  • Die Jugendliche ver­mu­tete, dass es sich um einen Handwerker gehan­delt haben könnte.
  • Der Mann sprach mit Akzent.
(79 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)