Jazzfrühschoppen zum Jahresauftakt der Neusser Lebenshilfe mit span­nen­den Gästen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – In bes­ter Stimmung fan­den sich am ver­gan­ge­nen Sonntag die Gäste der Lebenshilfe Neuss zum tra­di­tio­nel­len Jazzfrühschoppen ein, dem Jahresauftakt im Familienzentrum Sonnenblume. 

Der Aufsichtsrat sowie die Bewohner/​-​innen und Mitarbeiter/​-​innen hat­ten Angehörige, juris­ti­sche Betreuer/​-​innen und Freunde/​-​innen ein­ge­la­den, sich bei attrak­ti­ver Unterhaltung durch die Düsseldorfer Band SuperJazz auszutauschen.

Ein Angebot, dem viele gerne folg­ten – so auch erneut das Mitglied des Deutschen Bundestages Hermann Gröhe, ebenso wie Barbara Shahbaz, Kreisgruppengeschäftsführerin des Paritätischen Rhein-​Kreis Neuss.

Foto: Im Bild mit der Band SuperJazz (vorne v.l.n.r.:) Winfried Janßen, Geschäftsführer der Lebenshilfe Neuss gGmbH, Juliane Dworak, Leitung Familienzentrum Sonnenblume, Hermann Gröhe, MdB, Angelika Quiring-​Perl, Aufsichtsratsvorsitzende des Lebenshilfe Neuss e.V. sowie Lebenshilfe-​Aufsichtsratsmitglied Andreas Gondorf (2.v.r.hinten).

Foto: Lebenshilfe Neuss
(67 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)