Allgemeine Verkehrskontrolle endet mit Festnahme

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) Am Mittwoch (22.01.), gegen 20:30 Uhr, kam es im Rahmen einer Kontrolle zur Überprüfung eines schwar­zen 1er BMW.

Beamte des Verkehrsdienstes, die zu die­sem Augenblick zivil unter­wegs waren, folg­ten dem 34-​jährigen Fahrer des BMW zunächst uner­kannt, als er ent­lang der Düsseldorfer Straße fuhr, wo er auf dem Parkplatz eines Fastfood-​Restaurants hielt. Die Polizisten gaben sich zu erken­nen, wor­auf­hin der Fahrer mit über­höh­ter Geschwindigkeit flüch­tete, das Rotlicht einer Ampel miss­ach­tete und schließ­lich gestoppt wer­den konnte.

Bei der Durchsuchung des Wagens fan­den die Beamten einen ver­bo­te­nen Schlagring, Utensilien für den Drogenkonsum und Werkzeuge für einen Diebstahl sowie zwei zusätz­li­che Kennzeichen. Der Verdächtige gab an, ihm gehöre der Schlagring. Auch gab er zu, Betäubungsmittel zu sich genom­men zu haben. Die Werkzeuge seien aller­dings von einem Bekannten, bei dem er den Wagen aus­ge­lie­hen habe. Ebenfalls gab er an, kei­nen Führerschein zu besit­zen und das Kennzeichen des Wagens kurz bevor die Polizei ihn anhielt, gewech­selt zu haben.

Die Beamten fan­den kurze Zeit spä­ter her­aus, dass der Wagen zu Jahresbeginn bei einem Einbruchsdiebstahl in Viersen gestoh­len wurde (Pressemitteilung der Polizei Viersen: https://​www​.pres​se​por​tal​.de/​b​l​a​u​l​i​c​h​t​/​p​m​/​6​5​8​5​7​/​4​4​8​2​978). Die bei­den Kfz-​Kennzeichen wur­den zwi­schen Samstag (18.01.) und Sonntag (19.01.), einer 66-​jährigen Autobesitzerin aus Dorsten, von ihrem Pkw abge­schraubt und ent­wen­det.

Gegen den Verdächtigen gibt es nun meh­rere Verfahren auf­grund des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz sowie des mög­li­chen Auto- und Kennzeichendiebstahls. Zudem muss sich der bereits in der Vergangenheit poli­zei­lich in Erscheinung getre­tene Mann wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ver­ant­wor­ten.

Er wurde am Donnerstag (23.01.) einem Richter vor­ge­führt. Ein Haftbefehl wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Ob der Festgenommene mög­li­cher­weise noch für andere Straftaten ver­ant­wort­lich ist, ermit­telt der­zeit das Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss.

(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.