Neue Urnenwahlgräber auf dem Friedhof Delhoven

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Auf dem Friedhof in Delhoven ist eine neue Urnenwahl-​Grabanlage geschaf­fen wor­den. Durch die demo­gra­fi­sche Entwicklung hat sich das Interesse an die­sen Gräbern verändert. 

Vermehrt wurde der Wunsch nach Zwei-​Personen-​Urnenwahlgräbern laut. Die Nachfrage für vier Personen hin­ge­gen nimmt deut­lich ab. In Hackenbroich, Straberg, Nievenheim und Zons wurde diese Möglichkeit der Bestattung auf den Friedhöfen in den ver­gan­ge­nen Jahren geschaf­fen. Jetzt ist auch eine Grabstätte in Delhoven ange­legt worden.

Die neue Grabanlage ist rund 80 Quadratmeter groß und beinhal­tet 28 Grabstätten für Zweier-​Urnenwahlgräber. Sie wurde von der Landschaftsarchitektin der Technischen Betriebe geplant und vom Bauhof ange­legt. Die Einfassungen der Gräber sind aus anthra­zit­far­be­nem Betonstein, um die gesamte Grabanlage wurde eine rund 40 Meter lange Eiben-​Hecke gepflanzt.

Fragen zu der neuen Urnenwahl-​Grabanlage beant­wor­tet die Friedhofsverwaltung der Technischen Betriebe Dormagen tele­fo­nisch unter 02133 257 863.

Urnenwahlgräber. Foto: Stadt
(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)