Tribünenweg: Schranken wer­den ein­ge­baut

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich – In den ver­gan­ge­nen Jahren ist der Tribünenweg zwi­schen Noithausen und Wevelinghoven regel­mä­ßig im Frühjahr zum Schutz der wan­dern­den Amphibien wäh­rend der Nachtstunden für den Straßenverkehr gesperrt wor­den.

Die Sperrung erfolgte jeweils mit mobi­len Sperrböcken. Leider igno­rier­ten ein­zelne Verkehrsteilnehmer immer häu­fi­ger die Sperrung zum Schutz der Amphibien. Zum bes­se­ren Schutz hat der Bauausschuss der Stadt Grevenbroich beschloss, die nächt­li­chen Sperrungen des Tribünenweges zu den Zeiten der Krötenwanderung zukünf­tig mit fest instal­lier­ten Schrankenanlagen vor­zu­neh­men.

Für diese Maßnahme müs­sen ca. 4.000 € auf­ge­wen­det wer­den. Mitarbeiter der Grevenbroicher Stadtbetriebe wer­den diese Schranken am 22. und 23. Januar 2020 ein­bauen. Zum Schutz die­ser Personen wird der Tribünenweg wäh­rend die­ser Arbeiten an bei­den Tagen als Einbahnstraße in Richtung Wevelinghoven, Hemmerdener Weg, aus­ge­schil­dert.

Die städ­ti­sche Verkehrslenkung bit­tet hier­für um Verständnis.

(140 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.