Thalia Theater Korschenbroich: „Ein gro­ßer Aufbruch“. Wer oder was bricht hier auf?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Mit die­sem von Magnus Vattrodt für die Theaterbühne adap­tier­ten Drehbuch sei­nes gleich­na­mi­gen Fernsehfilms prä­sen­tiert das Thalia Theater Korschenbroich kritisch-​unterhaltsames Theater. 

Mit geist­rei­chen, mal zyni­schen, mal iro­ni­schen, mal wort­wit­zi­gen Dialogen. Am 28. Februar 2020 ist Première im Sandbauernhof Liedberg.

Ort des Geschehens: Holms Ferienhaus am See. Dorthin hat der pen­sio­nierte, vom Geist der 68er-​Bewegung geprägte und ehe­mals in der Entwicklungshilfe tätige Ingenieur seine Töchter Marie und Charlotte sowie seine Ex-​Frau Ella und seine bei­den bes­ten Freunde Adrian und Katharina ein­ge­la­den. Warum?

Will er wirk­lich nur mit ihnen das Leben bei einem guten Essen fei­ern? Oder ist sein Krebs doch nicht geheilt? Wird es am Ende ein har­mo­ni­sches Beisammensein oder ist es doch eher ein Fehler? Jedenfalls kochen im Verlauf des Abends die Emotionen hoch und es wer­den scho­nungs­los ver­bal die Klingen gekreuzt: zwi­schen Holms Tochter Marie und ihren seit über 30 Jahren geschie­de­nen Eltern, zwi­schen Katharina und Ella, zwi­schen Adrian und sei­ner Frau Katharina. Dabei ist der Umgang mit Holms Verhalten nur ein Aspekt, an dem sich die Gemüter entzünden. 

Die sie­ben Menschen und deren Geschichten sor­gen für ein Wechselbad der Gefühle – unter­ein­an­der, aber auch beim Publikum: In einem Augenblick noch heiter-​amüsiert, bleibt einem im nächs­ten das Lachen im Halse stecken.

Emotionale Hochspannung und packende Dramatik gepaart mit schwar­zem Humor, geist­rei­chem Wortwitz, Gags und Pointen. Ein Theatererlebnis, nach dem die Zuschauer nach Hause gehen mit einem Hoffnungsschimmer im Herzen und jeder Menge Stoff zum Nachdenken.

Veranstaltungstermine, ‑ort & Tickets
Première ist am Freitag, 28. Februar 2020, um 20 Uhr im Sandbauernhof Liedberg, Am Markt 10, 41352 Korschenbroich. Weitere Aufführungen sind am 29. Februar, 6. und 7. März 2020 jeweils um 20 Uhr und an den Sonntagen, 1. und 8. März 2020, jeweils um 18 Uhr.

Die Karten kos­ten 12,00 €, ermä­ßigt 10,00 €. Der Kartenvorverkauf erfolgt ab 6. Januar 2020 über die Buchhandlung Barbers, Hannengasse 2, 41352 Korschenbroich. Es besteht auch die Möglichkeit, Karten – soweit noch vor­han­den – an der Abendkasse zu kaufen.

Der Autor
Geboren wurde der inzwi­schen in Köln lebende Autor Magnus Vattrodt 1972 in Karlsruhe. Er stu­dierte Theaterwissenschaft am Institut für ange­wandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen und absol­vierte das Autorenprogramm der Internationalen Filmschule in Köln. Als Drehbuchautor zeich­net er auch ver­ant­wort­lich für meh­rere Tatort-​Folgen. Seine Produktionen wur­den u.a. aus­ge­zeich­net mit dem Grimme-​Preis, dem Deutschen Fernsehpreis, der Goldenen Kamera sowie dem Drehbuchpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)