Streetworkerinnen stel­len neuen Beratungsbus vor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Alle Bürgerinnen und Bürger sind herz­lich ein­ge­la­den, sich den neuen Beratungsbus der Streetworkerinnen anzusehen. 

Der Bus wird am Donnerstag, 23. Januar 2020, von 14 bis 16.30 Uhr auf dem Marktplatz in Neuss vor den Treppen am Freithof ste­hen. Bei Kaffee und Kuchen stel­len die drei Streetworkerinnen den Bus und ihr Beratungsangebot vor und beant­wor­ten gerne alle Fragen von Interessierten.

Eingeladen sind alle, auch mög­li­che Klientinnen und Klienten, die sich über die Arbeit der Streetworkerinnen infor­mie­ren können.

Das Beratungsmobil von der Drogenberatungsstelle der Stadt Neuss und der Caritas-​Wohnungslosenhilfe ist seit November 2019 im Einsatz. Die Streetworkerinnen der Stadt nut­zen das Fahrzeug, um erwach­sene Suchtmittelkonsumentinnen und ‑kon­su­men­ten zu unter­stüt­zen, die sich auf Neusser Straßen und Plätzen auf­hal­ten. In einem ers­ten Schritt geht es darum, in Kontakt mit den betrof­fe­nen Menschen zu kommen.

Ein wei­te­res Ziel ist dann, für sie eine Brücke zu gesund­heit­li­chen und sozia­len Hilfsangeboten in der Stadt Neuss zu bauen. Weitere Informationen gibt es unter unter www​.bera​tung​-mobil​-neuss​.de und Tel. 02131–5237916.

(57 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)