Drei ver­letzte Personen nach Verkehrsunfall auf der B59n – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen-​Sinsteden (ots) Am Dienstag (21.01.), gegen 11:10 Uhr, wurde die Polizei zu einem schwe­ren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 59n bei Sinsteden geru­fen.

Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei, befuhr ein Firmenfahrzeug der Straßenbetriebe NRW lang­sam den Fahrbahnrand der Ortsumgehung Sinsteden als ein 48-​Jähriger mit einem Sattelschlepper auf­fuhr.

Durch den Zusammenstoß erlit­ten die Insassen des vor­de­ren Fahrzeuges (60 und 59 Jahre alt) sowie der Lastkraftwagenfahrer Verletzungen, die eine Behandlung im Krankenhaus not­wen­dig mach­ten. Für den Transport wurde unter ande­rem ein Rettungshubschrauber ein­ge­setzt.

Die Polizei sperrte vor­über­ge­hend die Straße, für die Rettungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen. Die genaue Kollisionsursache ist der­zeit noch unbe­kannt und Gegenstand der wei­te­ren Ermittlungen des Verkehrskommissariats.

Die Polizei sucht drin­gend Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben kön­nen. Sie wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu mel­den.

Nachtrag 17:12 Uhr

Die Sperrung ist soeben auf­ge­ho­ben wor­den und die Unfallaufnahme vor Ort abge­schlos­sen. Die B59n ist wie­der befahr­bar.

(288 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.