Mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche am Wochenende

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Meerbusch, Dormagen (ots) Zwischen Samstag (18.1.) und Sonntag (19.1.) stie­gen Diebe in meh­rere Häuser im Rhein-​Kreis Neuss ein.

In Meerbusch hebel­ten Einbrecher am Samstag, im Verlauf des Tages zwi­schen 8 und 23 Uhr, sowohl an der Blumenstraße (Büderich) als auch an der Danziger Straße (Osterath) Fenster von Wohnhäusern auf und ver­schaff­ten sich so Zutritt. Sie stah­len unter ande­rem leicht trans­por­ta­ble Elektronikgegenstände sowie Handtaschen. Nach bis­he­ri­gen Ermittlungen kann die Tatzeit an der Danziger Straße wohl mög­lich auf die spä­ten Abendstunden, etwa 21:30 Uhr, ein­ge­grenzt werden.

In Neuss schlu­gen Täter am Samstag (18.1.), im kur­zen Zeitraum zwi­schen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr, an der Dahlienstraße im Stadtteil Reuschenberg zu. Sie hebel­ten das Fenster eines Einfamilienhauses auf und dran­gen in die Wohnräume. Über mög­li­che Beute lie­gen noch keine gesi­cher­ten Erkenntnisse vor.

In Dormagen ver­such­ten Einbrecher sich Zugang zu einem Haus an der Koniferenstraße zu ver­schaf­fen, indem sie am Schloss der Eingangstür mani­pu­lier­ten. Die Tat geschah zwi­schen Samstag (18.1.), 20:30 Uhr und Sonntag (19.1.), 12:10 Uhr. Es gelang den Dieben nicht, in die Räumlichkeiten einzudringen.

Zeugen, die Hinweise auf mög­li­che Verdächtige geben kön­nen, wer­den gebe­ten unter der Rufnummer 02131 300–0 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)