Buchvorstellung zur Kreisgeschichte im Spiegel von Biografien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons – Das neue Jahresprogramm der his­to­ri­schen Vortragsreihe des Archivs im Rhein-​Kreis Neuss beginnt mit einer Buchvorstellung: 

Am Donnerstag, dem 23. Januar stellt das Archiv einen neuen Band sei­ner Schriftreihe vor – der Titel: „Kreisgeschichte im Spiegel der Biografie. Die Landräte und Oberkreisdirektoren des Rhein-​Kreises Neuss und sei­ner Rechtsvorgänger von 1816 bis in die Gegenwart“.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Nordhalle von Burg Friedestrom im Kreiskulturzentrum Dormagen-​Zons (Schlossstraße 1, 41541 Dormagen). Die Teilnahme ist kos­ten­frei. Eine Anmeldung bis zum 20. Januar 2020 wird erbe­ten unter Tel.: 02133 530210 oder Email: kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de.

Auf 460 Seiten ver­sam­melt die neue, reich bebil­derte Publikation 30 bio­gra­fi­sche Porträts der Spitzenakteure auf Kreisebene, wel­che von ins­ge­samt 15 Autorinnen und Autoren erar­bei­tet wur­den. Im Rahmen dreier Gesprächsrunden, die dem Kreis Grevenbroich (1816 – 1929), dem Kreis Neuss (1816 – 1929) und dem ver­ei­nig­ten Kreisgebiet (seit 1929) gewid­met sind, dis­ku­tie­ren die Verfasserinnen und Verfasser über grund­le­gende Entwicklungen der Kreisgeschichte, das Spitzenamt der Kreisverwaltung und aus­ge­wählte Persönlichkeiten. Die Veranstaltung wird beglei­tet durch musi­ka­li­sche Beiträge und klingt bei einem Imbiss mit Getränken aus.

Anlässlich der Buchvorstellung besteht die Möglichkeit, die neue Publikation zum Vorzugspreis von 12 Euro zu erwerben.

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)