Aufmerksamer Zeuge beob­ach­tet Rollerdiebe – Polizei stellt bekann­tes Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Einem auf­merk­sa­men Zeugen ist es zu ver­dan­ken, dass am Dienstagabend (14.01.) zwei tat­ver­däch­tige Motorrollerdiebe in Neuss fest­ge­nom­men wer­den konnten. 

Gegen 21:30 Uhr beob­ach­tete er auf einem Parkplatzgelände an der Venloer Straße zwei männ­li­che Personen, die sich an einem dort abge­stell­ten Motorroller zu schaf­fen mach­ten. Für den Zeugen stand fest, dass hier etwas nicht stim­men kann. Intuitiv infor­mierte er daher die Polizei, das Duo hatte zwi­schen­zeit­lich Fersengeld gegeben.

Die Fahnder stell­ten die Tatverdächtigen, beide 16 Jahre alt, wenige Augenblicke spä­ter auf der Further Straße. Ermittlungen erga­ben, dass die bei­den Jugendlichen offen­sicht­lich ver­sucht hat­ten, das Lenkradschloss eines Rollers und eines wei­te­ren Kleinkraftrades mit bra­chia­ler Gewalt zu kna­cken. Das poli­zei­be­kannte Duo wurde dar­auf­hin vor­läu­fig festgenommen.

Bereits am ver­gan­ge­nen Freitag (10.01.) waren sie nach einem Rollerdiebstahl in Grevenbroich gestellt wor­den (siehe Pressemeldung vom 10.01.2020) Die Tatverdächtigen sind in ihren Vernehmungen mitt­ler­weile gestän­dig. Inwieweit sie für wei­tere ähn­lich gela­gerte Straftaten in Betracht kommt, wer­den die andau­ern­den Ermittlungen ergeben.

Nach Abschluss der Maßnahmen wur­den beide Jugendlichen Erziehungsberechtigten übergeben.

(73 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)