Raub auf Kiosk in Grevenbroich-​Kapellen – Täter flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) Am gest­ri­gen Freitagabend, gegen 23:30 Uhr, wurde ein Kiosk auf der Talstraße in Kapellen überfallen. 

Eine ver­mummte Person betrat zur Tatzeit den Verkaufsraum und for­derte von dem Kiosk-​Mitarbeiter unter Vorhalt einer Axt die Herausgabe von Bargeld. Der 24-​jährige Angestellte ging jedoch nicht auf die Forderung ein, flüch­tete aus dem Ladenlokal und infor­mierte die Polizei.

Mit Eintreffen der Einsatzkräfte nach weni­gen Minuten konnte der Täter nicht mehr ange­trof­fen wer­den. Die nach­fol­gen­den Fahndungsmaßnahmen der Polizei ver­lie­fen bis­lang ohne Erfolg. Nach jet­zi­gem Erkenntnisstand flüch­tete der Täter ohne Beute aus dem Kiosk. Der Angestellte blieb glück­li­cher­weise unverletzt.

Der flüch­tige Täter kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • Männliche Person – ca. 175 bis 180 cm groß – sehr dünn – dun­kel bekleidet
  • ver­mumm­tes Gesicht 

Die Polizei bit­tet Zeugen, die im Tatzusammenhang Hinweise geben kön­nen, sich tele­fo­nisch unter der Rufnummer 02131/​3000 zu melden.

(430 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)