Kreisumweltamt infor­miert: Reitplakette für 2020 bequem online beantragen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Zu Jahresbeginn weist das Amt für Umweltschutz des Rhein-​Kreises Neuss dar­auf hin, dass jeder, der in der freien Landschaft oder im Wald aus­rei­tet, ein Reitkennzeichen mit aktu­el­ler Reitplakette braucht. Anträge dafür kön­nen per Post und auch im Internet gestellt werden.

Wer mit sei­nem Pferd in der Natur unter­wegs ist, bean­tragt das Reitkennzeichen ledig­lich beim ers­ten Mal; in den nächs­ten Jahren braucht er nur neue Jahresaufkleber. Das Kreisumweltamt ver­schickt die neuen blauen Aufkleber für 2020 auto­ma­tisch an die Abonnenten der Reitplakette.

Bei pri­vat genutz­ten Pferden kos­ten Reitkennzeichen und Aufkleber 38 Euro; die Aufkleber in den Folgejahren kos­ten jeweils 30 Euro ein­schließ­lich der Reitabgabe von 25 Euro (bei Reiterhöfen 75 Euro).

Die Einnahmen aus der Reitabgabe gehen kom­plett an die Bezirksregierung Düsseldorf und wer­den für neue Reitwege und die Unterhaltung der bestehen­den Wege verwendet.

(99 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)