Polizei fahn­det nach Wohnungseinbrechern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Ossum-​Bösinghoven (ots) Ein Einfamilienhaus in Bösinghoven wurde am Donnerstagabend (02.01.) zum Ziel von Einbrechern. 

Kurz vor 19 Uhr sah ein Zeuge, wie zwei Unbekannte von einem Grundstück an der Bösinghovener Straße in Richtung Rasthof „Geismühle” zu Fuß flüch­te­ten. Die bei­den hat­ten zuvor, wie sich kurze Zeit spä­ter her­aus­stellte, die rück­sei­tige Terrassentür des Hauses auf­ge­he­belt, um so in die Räumlichkeiten zu gelan­gen. Zum Diebesgut lie­gen der Polizei noch keine Informationen vor.

Die Polizei fahn­det nach zwei Tatverdächtigen, die der Zeuge wie folgt beschrieb:

  • Erste Person:
    Dunkel geklei­det, weiße Mütze, circa 180 Zentimeter groß, nor­male bis schlanke Statur.
  • Zweite Person:
    Dunkel gekleidet. 

Hinweise nimmt das zen­trale Fachkommissariat 14 der Kriminalpolizei in Neuss, Telefon 02131 300–0, entgegen.

(155 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)