Dormagen: Polizei ermit­telt nach gefähr­li­chem Eingriff in den Straßenverkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) In der Nacht zu Heiligabend (24.12.), gegen 03:15 Uhr, gerie­ten zwei Gruppen jun­ger Männer an einer Tankstelle in Nievenheim in einen ver­ba­len Streit. 

Als ein 21-​jähriger Nievenheimer sich auf sei­nem Fahrrad der Situation zu ent­zie­hen ver­suchte, folgte ihm nach eige­nen Angaben ein wei­ßer BMW. Das Fahrzeug tou­chierte den spä­te­ren Anzeigenerstatter nahe der Straße „Am Wittgeshof”. Der Nievenheimer stürzte und ver­letzte sich leicht.

Der Autofahrer ver­ließ anschlie­ßend die Örtlichkeit in Richtung Neusser Straße. Nach ihm fahn­det nun die Polizei. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegengenommen.

(280 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)