Wohnungseinbrecher in Neuss und Grevenbroich unter­wegs – Täter nut­zen auf Kipp ste­hen­des Fenster

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss, Grevenbroich (ots) Am Samstag (21.12.), in der Zeit zwi­schen 17:45 Uhr und 21:00 Uhr, ver­schaff­ten sich Unbekannte Zutritt zu einem Einfamilienhaus an der Norfer Straße in Neuss-​Grimlinghausen.

Nach ers­ten Erkenntnissen hebel­ten sie die Terrassentür auf. Anschließend durch­such­ten sie die Wohnung nach Wertsachen und ent­ka­men mit diver­sem Schmuck.

In Norf waren Einbrecher am glei­chen Tag an der Ulmenallee aktiv. Betroffen war die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Hebelspuren an der Terrassentür zeu­gen von der Arbeitsweise der Täter, die mit Bargeld uner­kannt ent­kom­men konn­ten. Die Tatzeit lag ers­ten Erkenntnissen zufolge zwi­schen 16:00 Uhr und 01:15 Uhr.

Ein „auf Kipp” ste­hen­des Fenster nutz­ten unbe­kannte Wohnungseinbrecher auf dem Melissenweg in Grevenbroich-​Kapellen. Am Samstag (21.12.), zwi­schen 14:15 Uhr und 21:50 Uhr, gelan­gen sie im Obergeschoss in das betrof­fene Einfamilienhaus. Bei der Suche nach Beute fiel den Einbrechern Bargeld und Schmuck in die Hände. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Die Spurenauswertung dau­ert an.

Zeugen, die Hinweise auf ver­däch­tige Autos oder Personen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 mit dem ermit­teln­den Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu set­zen.

(97 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)