Rommerskirchen: Einbruch in Einfamilienhaus – Anwohner machen ver­däch­tige Beobachtungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) An der Straße „Im Rosenhof” dran­gen bis­lang unbe­kannte Täter am Dienstag (17.12.), zwi­schen 9:50 und 11:10 Uhr, über die Terrasse gewalt­sam in ein Einfamilienhaus ein und durch­such­ten es nach Wertgegenständen. 

Sie erbeu­te­ten Schmuck, bevor sie uner­kannt ent­ka­men. Ob die Beobachtungen von Nachbarn, die drei dun­kel geklei­dete Personen, gegen 10:00 Uhr, in der Wohngegend gese­hen hat­ten, in einem Zusammenhang mit der Tat ste­hen, müs­sen die Ermittlungen der Kripo zeigen.

Die Polizei sicherte Spuren am Tatort und bit­tet um wei­tere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02131 300–0

(107 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)