Neuss: 33-​jähriger Dieb nach Zeugenhinweis gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Aufmerksame Zeugen beob­ach­te­ten am Dienstagvormittag (17.12.), gegen 10:00 Uhr, einen ver­däch­ti­gen Mann auf der Heinestraße. 

Der bis dato Unbekannte han­tierte an diver­sen Garagentoren herum, spa­zierte um die dort abge­stell­ten Autos und ver­suchte diese offen­sicht­lich gewalt­sam zu öffnen.

Intuitiv infor­mierte ein Zeuge die Polizei, eine Personenbeschreibung lie­ferte er gleich mit. Polizeibeamte stell­ten einen 33-​jährigen Verdächtigen wenige Minuten spä­ter „An der Obererft”. Bei der Kontrolle des Mannes stell­ten sie meh­rere Werkzeuge sicher. Darunter befan­den sich unter ande­rem ein Leica Messgerät und ein Bosch Multimaster.

Zwischenzeitlich erhiel­ten die Ermittler Kenntnis, dass genau diese Teile aus einem an der Heinestraße abge­stell­ten Mercedes Transporter ent­wen­det wor­den waren. Der 33-​Jährige wurde wegen Verdacht des Diebstahls vor­läu­fig fest­ge­nom­men, Kriminalbeamte über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

Der Tatverdächtige ist in sei­ner Vernehmung mitt­ler­weile gestän­dig. Inwieweit er für wei­tere ähn­lich gela­gerte Straftaten in Betracht kommt, wer­den die andau­ern­den Ermittlungen ergeben.

(129 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)