Düsseldorf: Neusser bei Auseinandersetzung mit Messer ver­letzt – Zwei Tatverdächtige fest­ge­nom­men

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Düsseldorf (ots) Altstadt – Sonntag, 15. Dezember 2019, 3.12 Uhr – Die Kriminalpolizei ermit­telt wegen eines Körperverletzungsdelikts, das sich am frü­hen Sonntagmorgen in der Altstadt ereig­net hat.

Zwei Personengruppen waren anein­an­der­ge­ra­ten und einer der Beteiligten wurde mit einem Messer ver­letzt. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konn­ten zwei Verdächtige vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den.

Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen befand sich eine Personengruppe vor einem Lokal an der Kurze Straße, als sie in Streit mit drei jun­gen Männern geriet. Ein Gruppenmitglied wollte einen der drei bei einem Diebstahlsdelikt beob­ach­tet haben und man hatte das Trio zur Rede gestellt. Es ent­wi­ckelte sich eine kör­per­li­che Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 23-​jähriger Neusser durch Messerstiche ver­letzt wurde.

Noch vor dem Eintreffen der Polizei hat­ten sich die Drei ent­fernt. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konn­ten zwei 19 und 23 Jahre alte Männer auf der Oberkasseler Brücke als Verdächtige ange­trof­fen und vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den. Die bei­den Deutschen wer­den der­zeit zum Sachverhalt ver­nom­men. Ob unter ihnen der Messerstecher ist, müs­sen die Ermittlungen erge­ben. Die Verletzungen des Opfers sind nicht lebens­ge­fähr­lich.

(450 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.