Dormagen: Polizei ver­öf­fent­licht Fotos sicher­ge­stell­ter Schmuckstücke

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen, Rhein-​Kreis Neuss (ots) Mit der Pressemeldung vom 12.12.2019 berich­tete die Polizei über eine Festnahme zweier mut­maß­li­cher Einbrecher.

Die Beamten stell­ten die bei­den Jugendlichen, die nach eige­nen Angaben 14 und 16 Jahre alt sind, am Mittwochnachmittag (11.12.) nach einem voll­ende­ten Einbruch „Am Martinskirchweg”.

Beim männ­li­chen Duo fan­den die Beamten Schmuck, Bargeld und typi­sches Einbruchswerkzeug. Beide Verdächtige wur­den am Donnerstag (12.12.) einem Richter vor­ge­führt, der Untersuchungshaft anord­nete. Die Beamten ver­mu­ten, dass die sicher­ge­stell­ten Broschen, Ohrringe, Anhänger, Ketten, Ringe und Armbänder aus wei­te­ren Einbrüchen stam­men könn­ten.

Das ermit­telnde Kriminalkommissariat 14 fragt: Wer kann Angaben zur Herkunft der abge­bil­de­ten Beutestücke machen? Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 bei der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss ent­ge­gen­ge­nom­men.

Wer Hinweise zur Herkunft der abge­bil­de­ten Schmuckstücke geben kann, mel­det sich bitte unter der Telefonnummer 02131 300–0 beim zustän­di­gen Kriminalkommissariat 14.

Weitere Fotos des sicher­ge­stell­ten Schmucks prä­sen­tiert die Polizei auf ihrer Internetseite: https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​o​l​i​z​e​i​-​f​a​s​s​t​-​j​u​g​e​n​d​l​i​c​h​e​-​e​i​n​b​r​e​c​her

(277 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.