Neuss: Versuchter Raub auf Kiosk – Polizei fahn­det mit Bildern nach einem Verdächtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 12.11.2019 über einen ver­such­ten Raub im Neusser Norden.

Am Montagabend, den 11.11.2019, betrat gegen 22:05 Uhr ein Mann den Verkaufsraum eines Kiosks an der Further Straße. Er bedrohte die Angestellte mit einem rosa­far­be­nen Messer und for­derte die Herausgabe von Bargeld. Das Opfer ließ sich davon jedoch nicht ein­schüch­tern und konnte den Verdächtigen durch sein reso­lu­tes Auftreten aus dem Geschäft ver­trei­ben.

Der Mann flüch­tete anschlie­ßend ohne Beute in unbe­kannte Richtung. Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung der Polizei führte bis­lang nicht zum Erfolg. Eine Videokamera filmte das kri­mi­nelle Tun des Tatverdächtigen. Er hatte den Kiosk zunächst unmas­kiert betre­ten und Kaugummi gekauft. Zwei Minuten spä­ter erschien er erneut, hatte nun aber die Kapuze über den Kopf gezo­gen und einen Schal vor dem Mund.

Inzwischen liegt ein rich­ter­li­cher Beschluss zur Veröffentlichung der Aufnahmen vor. Mit die­sen Bildern fahn­det jetzt das Kriminalkommissariat 12 der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss nach dem Täter.

Der Flüchtige, der Deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent sprach, wird fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben:

  • etwa 25 Jahre alt, unge­fähr 175 Zentimeter groß, schlanke Statur, dun­kel­blonde Haare, beklei­det mit einer Jeans, schwar­zen Nikeschuhe mit wei­ßer Sohle, einer brau­nen Jacke mit schwar­zen Bündchen an Ärmel und Hüftabschluss, sowie einer Reißverschlusstasche auf dem lin­kem Ärmel, dar­un­ter trug er eine oliv­far­bene Kapuzenjacke und einen schwar­zen Schal.

Hinweise zur Identität des Gesuchten nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Telefonnummer 02131 3000 ent­ge­gen.

Die Bilder der Öffentlichkeitsfahndung kön­nen unter fol­gen­dem Link abge­ru­fen wer­den:

https://​poli​zei​.nrw/​f​a​h​n​d​u​n​g​e​n​/​u​n​b​e​k​a​n​n​t​e​-​t​a​t​v​e​r​d​a​e​c​h​t​i​g​e​/​n​e​u​s​s​-​r​aub

(571 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.