Korschenbroich: Stadtverwaltung – Öffnungszeiten „zwi­schen den Tagen”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Die Stadtverwaltung ist am 27. und 30. Dezember 2019 geschlos­sen. Ausgenommen davon ist das Bürgerbüro. 

Die Kolleginnen und Kollegen sind in ein­ge­schränk­ter Besetzung im Erdgeschoss des Rathauses Sebastianusstraße 1 jeweils von 9 bis 12 Uhr erreich­bar. Aus der Erfahrung der ver­gan­ge­nen Jahre her­aus macht die Verwaltung auf ver­schie­dene Punkte aufmerksam.

Zunächst sei erwähnt, dass es zu län­ge­ren Wartezeiten kom­men kann. Außerdem wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass das Bürgerbüro gene­rell nur Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Korschenbroich zur Verfügung steht und Anliegen aus dem Zuständigkeitsbereich ande­rer Kommunen nicht bear­bei­ten kann.

Wichtig ist auch: Das Bürgerbüro-​Team darf vor­läu­fige Personalausweise und vor­läu­fige Reisepässe sowie Kinderreisepässe zur direk­ten Entgegennahme aus­stel­len, die aber für Auslandsreisen unter Umständen nur ein­ge­schränkt nutz­bar sind. Endgültige Ausweise und Pässe wer­den aus­schließ­lich durch die Bundesdruckerei in Berlin her­ge­stellt und dort ange­for­dert, die­ser Vorgang nimmt einige Tage bis Wochen in Anspruch.

(46 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)