Neuss/​Dormagen: Aus RE 6 wird RRX: Künftig National Express – Längere Ausfälle durch Baustellen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss, Dormagen – Ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 sind auf der Linie RE 6 (RRX) zwi­schen Köln/​Bonn Flughafen und Minden 18 neue RRX-​Fahrzeuge von Siemens Mobility unter­wegs. Den Betrieb über­nimmt National Express.

Fahrgäste im Rheinland müs­sen sich aller­dings infolge von Baumaßnahmen über einen Großteil des Fahrplanjahrs 2019/​2020 auf eine geän­derte Linienführung ein­stel­len.

In der Zeit vom 15. Dezember 2019 bis 18. April 2020 fin­den Baumaßnahmen in Düsseldorf-​Bilk statt. Vom 14. Juni 2020 bis vor­aus­sicht­lich Ende 2022 sind Baumaßnahmen an Eisenbahnbrücken in Köln-​Deutz geplant, was erneut eine Anpassung der Linienführung erfor­der­lich macht.

Die Halte Köln Hauptbahnhof, Dormagen und Neuss Hauptbahnhof kön­nen infolge der Baumaßnahmen in die­sen Zeiträumen nicht vom RE 6 (RRX) ange­fah­ren wer­den. Ersatzhalt ist in die­ser Zeit Köln Messe/​Deutz (tief). 

Außerdem kommt es zu gering­fü­gig geän­der­ten Abfahrtszeiten. Zwischen dem 19. April und dem 13. Juni 2020 gilt der Regelfahrplan.

An der Verkehrsstation Düsseldorf-​Bilk wird ein zusätz­li­cher Bahnsteig für die Züge des Regionalverkehrs gebaut. „Die Baumaßnahmen sind erfor­der­lich, um den Schienenverkehr in Nordrhein-​Westfalen nach­hal­tig leis­tungs­fä­hi­ger zu machen“, erklärt Ronald R.F. Lünser, Vorstandssprecher des Verkehrsverbunds Rhein-​Ruhr (VRR). „Sie tra­gen dazu bei, den Betrieb zuver­läs­si­ger und das Reisen für die Fahrgäste ange­neh­mer zu machen.“

(982 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)