Neuss: Duo nach Verkehrsunfall flüch­tig – Polizei wer­tet Spuren aus und prüft Zusammenhang zu einem Wohnungseinbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Ein Verkehrsunfall mit anschlie­ßen­der Flucht rief am Donnerstagmittag (05.12.), gegen 11:40 Uhr, die Polizei auf den Plan. Zunächst erhiel­ten die Beamten den Hinweis, dass es an der Einmündung Erprather Straße/​Aurinstraße zu einem Verkehrsunfall gekom­men war.

Der Fahrer eines grü­nen VW Polo mit Heilbronner Städtekennung (HN) hatte einen Audi tou­chiert und war anschlie­ßend über die Aurinstraße, ohne sich um den ent­stan­de­nen Schade zu küm­mern, geflüch­tet. Anschließend war der Kleinwagen einer auf­merk­sa­men Zeugin auf­ge­fal­len, als die­ser mit augen­schein­lich über­höh­ter Geschwindigkeit in die Birkenstraße einbog.

Dort stoppte das Fahrzeug und aus dem Innenraum spran­gen zwei unbe­kannte Männer, die zu Fuß in Richtung Bergheimer Straße sprin­te­ten. Während der Fahndung nach dem Duo, erhiel­ten die Polizisten Kenntnis von einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Lupinenstraße, unweit der oben beschrie­ben Unfallstelle.

Erste Ermittlungen hat­ten erge­ben, dass Unbekannte durch die zuvor ein­ge­schla­gene Terrassentür in das Haus ein­ge­stie­gen waren, das Mobiliar durch­sucht und offen­sicht­lich Bargeld erbeu­tet hat­ten. Es kann nicht aus­ge­schlos­sen, dass der ver­däch­tige VW Polo samt des flüch­ti­gen Duos in einem Zusammenhang mit dem Einbruch ste­hen. Eine Fahndung der Polizei ver­lief bis­lang erfolg­los. Den Kleinwagen stellte die Polizei sicher und wer­tet Spuren aus.

Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet wei­tere Zeugen, die ent­spre­chende Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der Gesuchten geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(156 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)