Neuss/​Dormagen: Technische Sicherung ver­hin­dert Wohnungseinbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Dormagen (ots) Am Dienstag (03.12.), im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 18:25 Uhr, kam es zu einem Wohnungseinbruch am Grefrather Weg in Neuss.

Nach ers­ten Erkenntnissen ver­schaff­ten sich die Einbrecher über den Garten Zutritt zum Grundstück und hebel­ten das Fenster einer Doppelhaushälfte auf. Anschließend durch­such­ten sie diverse Räume und deren Mobiliar. Ihre Beute bestand aus diver­sen Schmuckstücken.

In Dormagen-​Nievenheim schei­ter­ten Einbrecher auf­grund von tech­ni­schen Sicherheitsvorrichtungen. Am Montag (02.12.) hat­ten unge­be­tene Gäste die Absicht, in ein Einfamilienhaus am Meßweg ein­zu­stei­gen. Nach ers­ten Informationen ver­such­ten sich die Täter durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt in das Haus zu verschaffen.

Nach dem miss­glück­ten Einbruchsversuch flüch­te­ten die Unbekannten. Nachbarn oder Passanten, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, bit­tet die Kripo um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)