Neuss: Die „Fantastische Vier” auf dem Neusser Weihnachtsmarkt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Das Berufsbildungszentrum Dormagen orga­ni­siert unter Mithilfe der Malteser Werke, der St. Augustinus Gruppe Behindertenhilfe und „Kompass D“ eine ehren­amt­li­che Aktion auf dem Neusser Weihnachtsmarkt.

Dank des Organisationsteams des Neusser Weihnachtsmarktes haben all­jähr­lich kari­ta­tive Einrichtungen die Chance ohne Standgebühr an den Weihnachtsverkaufsständen Weihnachtsdekor, Geschenkeartikel usw. zu verkaufen.

Da das BBZ Dormagen die Integration neu­zu­ge­wan­derte Schülerinnen und Schüler in beson­de­rem Maße durch zahl­rei­che Aktionen und Projekte för­dert, kam es zum erneu­ten Bestreben, „.. das bür­ger­schaft­li­che Engagement als wich­ti­gen Baustein der demo­kra­ti­schen Lebenswelt ver­stärkt in den Internationalen Förderklassen in den Fokus zu neh­men.“, so Frau Dr. Kornelia Neuhaus, Schulleiterin am BBZ Dormagen.

Es ent­stand die Idee, zwei soziale Einrichtungen im Rhein-​Kreis Neuss ehren­amt­lich durch die Internationale Förderklasse am BBZ in der Adventszeit zu unter­stüt­zen, in dem Partizipation am gesell­schaft­li­chen Leben aller an der Aktion betei­lig­ten erleb­bar wird, Begegnungen statt­fin­den und der Erlös auf dem Weihnachtsmarkt den jewei­li­gen Einrichtungen zugutekommt.

In der Zeit vom 09.12. ‑18.12. 19 sind auf dem Weihnachtsmarkt die Malteser Werke Betreuung Neuss, der­zei­ti­ger Betreuungsdienstleister der ZUE (Zentrale Unterbringungseinrichtung) Neuss dabei , die im Auftrag der Bezirksregierung Düsseldorf, für maxi­mal 1000 Asylsuchende sorgt. Dazu zäh­len die Unterbringung, Versorgung und soziale Betreuung. Fleißig bas­teln hier schon viele Besucherinnen mit viel Vorfreude auf die gemein­schaft­li­che Aktion. Dies ist der Unterstützungsempfänger. 

Ebenso dabei, und der zweite Unterstützungsempfänger, ist die St. Augustinus Gruppe Behindertenhilfe, die sich bereits als Teil des Aktionsbündnisses „Neuss hilft Burundi“ enga­giert und Kaffee aus dem afri­ka­ni­schen Land anbie­tet, der in einer loka­len Kaffeerösterei gerös­tet wird. Die Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe set­zen sich ganz an christ­li­che Werte ori­en­tiert, dafür ein, die Teilhabe von Menschen mit chro­ni­schen psy­chi­schen Erkrankungen, Abhängigkeitserkrankungen oder intel­lek­tu­el­len Beeinträchtigungen am gesell­schaft­li­chen Leben zu sichern und zu stär­ken. Sie beglei­ten ca. 1 000 Klienten in ihrem Zuhause und ihren Wohneinrichtungen.

Die neue Idee fand auch bei der Unternehmerinitiative „Kompass D“ Beifall, die schon seit eini­gen Jahren Kooperationspartner des BBZ Dormagen ist und ins­be­son­dere die beruf­li­che Integration zum Hauptziel hat. Die Initiative wird die Aktion mit Rat und Tat eben­falls unterstützen.

(156 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)