Jüchen: Verkehrssituation K 19 in Hochneukirch – Stellungnahme der Stadtverwaltung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im Zusammenhang mit der Eingabe eines Anwohners zur Verkehrssituation auf der Straße „Zum Regiopark“ weist die Stadt Jüchen dar­auf hin, dass im Rahmen der Errichtung des geplan­ten Feuerwehrgerätehauses an der dor­ti­gen Kreisstraße in Kürze Gespräche mit dem Straßenbaulastträger hin­sicht­lich der ver­kehrs­tech­ni­schen Details geführt werden. 

Diesbezüglich wurde schon Kontakt mit dem Rhein-​Kreis Neuss auf­ge­nom­men und ein Gesprächstermin zur Abstimmung anbe­raumt. Nach der ent­spre­chen­den Abstimmung mit dem Kreis wird die Stadt Jüchen im Fachausschuss über die zu tref­fen­den Maßnahmen berich­ten. Im lau­fen­den Bebauungsplanverfahren wer­den hin­ge­gen keine Aussagen zur Verkehrsanbindung des Feuerwehrgerätehauses getroffen.

Im Rahmen des ein­ge­gan­ge­nen Hinweises hat die Stadtverwaltung die dor­tige Situation noch ein­mal über­prüft und weist dar­auf hin, dass inner­halb der Ortsdurchfahrt, hier liegt die Geschwindigkeit bei maxi­mal 50 km/​h, zwei Querungshilfen zur Verfügung ste­hen, die von den Schülerinnen und Schülern auf ihrem Schulweg zum Überqueren der Straße genutzt wer­den können.

Die Stadt Jüchen hat dem Rhein-​Kreis Neuss die erho­be­nen Geschwindigkeitsdaten zur Verfügung gestellt und um die Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen gebeten.

Im Einvernehmen mit dem Rhein-​Kreis Neuss und der Kreispolizeibehörde wurde eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der K 19, in Richtung Ortseingang, auf 70 km/​h ange­ord­net und ist bereits umgesetzt. 

(266 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)