Grevenbroich: Kontrolle führte zur Sicherstellung von Rauschgift – Kripo ermit­telt gegen Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Dienstagnachmittag (03.12.), gegen 14:20 Uhr, weckte in einem Hinterhof auf der Rheydter Straße eine Gruppe ver­däch­ti­ger jun­ger Männer das Interesse von Polizisten.

Die Beamten beob­ach­te­ten sie offen­sicht­lich beim Konsum und Handel von Rauschgift. Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle, der Geruch von Marihuana stieg den Ordnungshütern ein­dring­lich in die Nasen, stell­ten sie bei einem 20-​Jährigen etwa 50 Gramm Marihuana sicher.

Der junge Mann hatte, nach­dem er die Absicht der Polizisten erkannt hatte, noch Fersengeld gege­ben, konnte aber nach kur­zer Verfolgung schnell gestellt wer­den. Bei dem anschlie­ßen­den Handgemenge ver­letzte sich eine Beamtin leicht.

Neben dem Rauschgift, stell­ten die Beamten auch bei einem 22-​Jährigen ver­mut­li­ches Dealgeld in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro sicher. Das Duo aus Grevenbroich wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Die wei­te­ren Ermittlungen des Grevenbroicher Fachkommissariats dauern.

(373 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)