Neuss/​Grevenbroich: Größere Ölspur im Stadtgebiet – Verkehrsbehinderungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – (Feuerwehr Neuss) Aktuell befin­det sich die Feuerwehr der Stadt Neuss in meh­re­ren Stadtbezirken bei einer gro­ßen Ölverschmutzung der Straßenoberfläche im Einsatz. 

Es kann zu einer Verkehrsbehinderung auf den betrof­fe­nen Straßen kom­men. Wir bit­ten Sie, in den Arbeitsbereichen der Einsatzkräfte die Geschwindigkeit zu redu­zie­ren und einen Sicherheitsabstand zu den vor Ort arbei­ten­den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei einzuhalten.

Die Ölspur zieht sich von der Stresemannallee im Neusser Hafen über den Hammfelddamm in Richtung Berghäuschensweg Weg und im wei­te­ren Verlauf des Berghäuschensweg vor­bei an Erfttal, dann auf die Von-​Waldthausen-​Straße, Hoistener Straße, Villestraße und auf die L142 bis in das Grevenbroicher Stadtgebiet.

Dort ist die Freiwillige Feuerwehr Grevenbroich eben­falls im Einsatz. Die Ölspur wird durch eine Fachfirma auf­ge­nom­men. Die rest­li­che Einsatzdauer ist aktu­ell unbestimmt.

Der Verursacher, ein PKW mit tech­ni­schem Defekt, wurde auf Grevenbroicher Stadtgebiet ange­trof­fen. Wir infor­mie­ren, sobald die Beseitigung der Ölspur abge­schlos­sen ist.

Neuss (ots) – Der Einsatz im Neusser Stadtgebiet ist seit 17.00 Uhr been­det. Es kam im Verlauf des Einsatzes ver­ein­zelt zu Verkehrsbehinderung im Bereich Gnadental, durch die lang­sam fah­ren­den Spezialfahrzeuge.

(146 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)