Rommerskirchen: Weihnachts-​Wunschbaum-​Aktion der Tafel im Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Pünktlich zum ers­ten Advent erstrahlt jetzt auch das Rommerskirchener Rathaus im vor­weih­nacht­li­chen Glanz. Zur guten Tradition gehört es, dass Kinder aus den Tagesstätten der Gemeinde den Weihnachtsbaum im Rathaus Foyer schmü­cken.

In die­sem Jahr kamen Kinder aus der Kindertagesstätte „Pusteblume” ins Rathaus. Bürgermeister Dr. Martin Mertens begrüßte die klei­nen Gäste und half ihnen beim Schmücken.

Der Tannenbaum im Rathaus sieht nicht nur schön aus, son­dern ist zugleich „Wunschbaum“ der Rommerskirchener Tafelkunden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel haben Herzenswünsche von den Tafelkindern und Seniorinnen und Senioren – bis zu einem Wert von 20 Euro – auf klei­nen Wunschkärtchen notiert. Es ste­hen natür­lich nur der Vorname, das Alter und der Wunsch auf den Kärtchen – die Anonymität der Familien wird dadurch gewahrt.

Die Tafel hat bereits vor zwei Jahren auch einen Zeitwünsche-​Baum ins Leben geru­fen, der auch in die­sem Jahr wie­der im Rathaus, neben dem Wunschbaum, auf­ge­stellt wird. Dieser Zeitwünsche-​Baum ist für die Bewohner der Senioreneinrichtungen Carpe Diem und Caritas St. Elisabeth gedacht. Hier kön­nen die Spender den Bewohnern ihre „Zeit schen­ken”, z. B. zum Lesen, Vorlesen, Kaffeetrinken, Spielen, Singen etc. Über die Zeitdauer und die Häufigkeit ent­schei­det der Spender selbst. Beide Einrichtungen freuen sich, wenn die Rommerskirchener Bürger/​-​innen auch hier unter­stüt­zen, denn Zeit ist ein ganz beson­de­res Geschenk.

Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen sind ein­ge­la­den, die Patenschaft für einen der ins­ge­samt 130 Wünsche zu über­neh­men. Das Rathausfoyer ist montags-​freitags von 8.00–12.30 Uhr, don­ners­tags zusätz­lich von 14.00–18.00 Uhr und sams­tags von 10.00–12.30 Uhr geöff­net.

Die Paten kön­nen ihre Geschenke bei der Tafel, Bahnstraße 38, abge­ben. Spendenannahme: mon­tags 14.00 – 16.00 Uhr und frei­tags 9.00 – 15.00 Uhr. Am Freitag, 20.12.2019, ist dann die große Bescherung in der Tafel.

Die Wunschkarten der „Zeitwünsche” aus den Seniorenheimen kön­nen in den jewei­li­gen Einrichtungen, nach Absprache mit den Mitarbeitern, ein­ge­löst wer­den.

(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*