Feuerwehr Meerbusch – Brand in einer Garage

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Lank – Am Samstagabend rück­ten meh­rere Feuerwehreinheiten nach Lank zu einem Garagenbrand auf die Linner Straße aus.

Dort war aus bis­her unge­klär­ter Ursache ein Feuer ent­stan­den, das schnell auf das Interior der Garage über­grif­fen hatte. Unter Atemschutz gelang es der Feuerwehr den Brand inner­halb kur­zer Zeit zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das ange­schlos­sene Einfamilienhaus zu verhindern.

Nach den Löscharbeiten musste die Feuerwehr das Garagentor demon­tie­ren und Teile der Einrichtung ins Freie schaf­fen um wei­tere Gefahrensituationen zu besei­ti­gen und letzte Brandnester aus­schlie­ßen zu kön­nen. Personen kamen bei dem Brandereignis nicht zu Schaden.

Im Einsatz waren der Löschzug Lank mit den Löschgruppen Langst-​Kierst und Nierst, eine Drehleiter sowie ein Einsatzleitwagen aus Osterath und der stell­ver­tre­ten­den Leiter der Feuerwehr Meerbusch, Tim Söhnchen. Nach rund einer Stunde konn­ten die letz­ten Kräfte die Einsatzstelle wie­der verlassen.

Zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage tätigen.

Foto: Feuerwehr

(91 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)