Feuerwehr Grevenbroich dankt Helfern für jah­re­lan­ges Engagement

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich – Am Samstagabend fand die all­jähr­li­che Ehrung ver­dien­ter Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Grevenbroich im Rittersaal des Alten Schlosses statt.

Neben den Vertretern der acht ehren­amt­li­chen Einheiten und den Jubilaren konnte Wehrleiter Udo Lennartz unter ande­rem den stell­ver­tre­ten­den Bürgermeister Bertram Graf von Nesselrode und den Kreisbrandmeister Norbert Lange begrü­ßen. In sei­nen Grußworten betont Graf von Nesselrode, dass das bür­ger­li­che Engagement, das die Feuerwehrleute leben, in der heu­ti­gen Zeit nicht mehr selbst­ver­ständ­lich sei.

Die Jubilare haben in ihrem Dienst viel Zeit ihres Lebens geop­fert, um Menschen in Notsituationen zu hel­fen. Oft unter Einsatz von Leib und Leben.“, so von Nesselrode. Sein beson­de­rer Dank galt auch den Familien der Helfer. Zusammen mit dem stell­ver­tre­ten­den Bürgermeister ehrte Kreisbrandmeister Lange vier­zehn Feuerwehrmänner, deren Dienstzeit sich auf rund 500 Jahre sum­miert.

Seit 50 Jahren ver­se­hen vier Feuerwehrkameraden in den Reihen der Feuerwehr ihren Dienst. Ausgezeichnet wur­den Heinz-​Theo Dicken und Paul Winkelmann (Hemmerden), Heinz-​Dieter Müller (Kapellen) sowie Erwin Ratz (Wevelinghoven). Seit 40 Jahren, und heute noch im akti­ven Dienst, sind Erich Hess (Kapellen) und Josef Hülser (Hauptamt). Für ihren 35-​jährigen ehren­amt­li­chen Dienst in der Feuerwehr wur­den Uwe Kohlbach (Gustorf-​Gindorf) und Michael Tiefenbach (Frimmersdorf-​Neurath) mit dem Feuerwehrehrenkreuz des Landes in Gold aus­ge­zeich­net. Marius Althaus, Timo Natur und Jens Wicklein, alle drei Feuerwehrkameraden aus der Einheit Kapellen, beka­men das Ehrenzeichen für 25 Jahre Engagement.

Besonders geehrt wur­den Jürgen Burchartz und Jürgen Rosemann. Seit 25 Jahren wid­men sie sich der Brandschutzerziehung in den Grevenbroicher Kindergärten und Schulen. Gemeinsam haben sie in der Feuerwehr ein Team auf­ge­baut, das den Kindern unter ande­rem anschau­lich und alters­ge­recht das Absetzen eines Notrufes erklärt. Für Schmunzeln sorg­ten dabei die Bilder, auf denen die bei­den geehr­ten in den Schulen zu sehen sind. „Wer sich 25 Jahre nicht vor­stel­len kann, der soll etwas genauer auf die Bilder schauen.“ so der Kreisbrandmeister „Damals gab es noch Telefone mit Wählscheiben.“ Mit gro­ßem Dank über­reichte Lange die Urkunde und Ehrendnadel in Gold des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-​Kreis Neuss.

Erneut rückte Erwin Ratz an die­sem Abend in den Mittelpunkt der Veranstaltung. Neben sei­ner lang­jäh­ri­gen Tätigkeit in der Löschzugführung des Löschzuges Wevelinghoven enga­giert er sich auch heute noch im Rahmen des Maschinisten-​Lehrganges des Rhein-​Kreises Neuss. So lehrt er seit Jahrzehnten jun­gen Feuerwehrleuten den Umgang mit Motoren und Feuerlöschpumpen. Erwin Ratzist ein über die Stadtgrenzen hin­aus bekann­ter und geschätz­ter Ausbilder. In Bezug auf sein liebs­tes Ausbildungsstück – einer trag­ba­ren Feuerwehrpumpe mit VW Motor – über­reichte der Ausbilderkreis Erwin ein klei­nes Modell.

Sichtlich über­rascht zeigte sich auch Marcus Reipen. Er sieht eben­falls auf eine lang­jäh­rige Ausbilderzeit beim Maschinisten-​Lehrgang zurück. Es wird betont, dass Marcus in sei­ner Tätigkeit deut­lich über dem Maß eines Ausbilders her­aus rage. So gebe er kei­nen Lehrgangsteilnehmer auf. Braucht jemand Unterstützung, wird so lange geübt, bis das erlernte sitzt. Beiden wurde eben­falls die Ehrennadel in Gold ver­lie­hen.

Foto: FW Grevenbroich
(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*