Neuss Gladiators – Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Seit der letz­ten Saison, in der die Neusser Footballer mit der U16 Jugend den Titel in der NRW Liga Gruppe West hol­ten und das Seniors Team einen guten drit­ten Platz in der NRW Liga erzielte, pas­sierte eini­ges. Die Vorbereitungen sind aller­dings noch nicht abge­schlos­sen.

So kamen zum offe­nen Kick-​Off Meeting des Seniors Team, am 10.11.2019, ca. 70 Spieler und Interessenten, um sich über die Ziele 2020 und den Verein zu infor­mie­ren. Viele der Interessenten waren vom vor­ge­stell­ten Konzept über­zeugt und mel­de­ten sich zum offe­nen Try out am 24. November an.

Bei die­sem Try out wurde die aktu­elle Fitness der Mannschaft über­prüft und den Interessenten die Gelegenheit geben das Team und Trainer ken­nen­zu­ler­nen. Aktuell kann Head Coach Guido Zink auf 10 Coaches zäh­len. Mit Frank Heisterberg konnte zuletzt ein neuer Defensive Coordinator vom Neusser Konzept über­zeugt wer­den.

Mit die­sem pro­fes­sio­nel­len Umfeld im Verein und die­sen Coaches, darf es keine Ausreden mehr geben, wenn wir in der kom­men­den Saison nicht auf­stei­gen.“ So Zink.

Auch der Kader wächst ste­tig. Aktuell fin­det jeden Donnerstag um 20.00 Uhr ein offe­nes Training in der Sporthalle Allerheiligen statt. Eingeladen sind alle Interessenten, egal ob Neu-​oder Wiedereinsteiger. Außerdem wird noch ein Team Manager gesucht, der den Head Coach bei der Organisation unter­stützt.

Auch das Jugendprogramm der Neuss Gladiators macht große Fortschritte. Bei einem gemein­sa­men Training mit der U19 der Düsseldorf Typhoons, wurde am ver­gan­ge­nen Sonntag eine erste Bestandsaufnahme der kör­per­li­chen Verfassung der Spieler durch­ge­führt. Offene Trainings, sowie „bring a fri­end“ Tage sor­gen auch hier für ste­ti­gen Zuwachs. Obwohl auch im Jugendbereich bereits einige neue Trainer ver­pflich­tet wer­den konn­ten, sucht der Verein wei­ter­hin moti­vierte youth coa­ches, um auch in der kom­men­den Saison wie­der erfolg­reich zu sein.

Was wäre American Football ohne die Cheerleader? Durch den Try Out am letz­ten Sonntag konn­ten wie­der ein­mal drei neue Cheerleader begrüßt wer­den. Auch bei den Cheerleadern sind die offe­nen Trainings gestar­tet. Es kön­nen Mädchen zwi­schen 7 und 17 Jahren teil­neh­men und die Sportart Cheerleading mit Tanz, Akrobatik und Wettkampf aus­pro­bie­ren.

Termine für die offe­nen Trainings sind auf der Website www​.neuss​gla​dia​tors​.de zu fin­den. Dort sind auch die Trainingszeiten der Flag Footballer zu fin­den.

Sportdirektor Arno Hubrach: „Bis zum Saisonstart ist noch viel zu tun. Alle Trainer und Funktionäre geben ihr Bestes und brin­gen viel Energie auf, um die Neuss Gladiators in allen Bereichen, vom Flag Football über das Cheerleading bis zum American Football zum Erfolg zu füh­ren.“

(138 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*