Neuss Gladiators – Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Seit der letz­ten Saison, in der die Neusser Footballer mit der U16 Jugend den Titel in der NRW Liga Gruppe West hol­ten und das Seniors Team einen guten drit­ten Platz in der NRW Liga erzielte, pas­sierte eini­ges. Die Vorbereitungen sind aller­dings noch nicht abgeschlossen.

So kamen zum offe­nen Kick-​Off Meeting des Seniors Team, am 10.11.2019, ca. 70 Spieler und Interessenten, um sich über die Ziele 2020 und den Verein zu infor­mie­ren. Viele der Interessenten waren vom vor­ge­stell­ten Konzept über­zeugt und mel­de­ten sich zum offe­nen Try out am 24. November an.

Bei die­sem Try out wurde die aktu­elle Fitness der Mannschaft über­prüft und den Interessenten die Gelegenheit geben das Team und Trainer ken­nen­zu­ler­nen. Aktuell kann Head Coach Guido Zink auf 10 Coaches zäh­len. Mit Frank Heisterberg konnte zuletzt ein neuer Defensive Coördinator vom Neusser Konzept über­zeugt werden.

Mit die­sem pro­fes­sio­nel­len Umfeld im Verein und die­sen Coaches, darf es keine Ausreden mehr geben, wenn wir in der kom­men­den Saison nicht auf­stei­gen.“ So Zink.

Auch der Kader wächst ste­tig. Aktuell fin­det jeden Donnerstag um 20.00 Uhr ein offe­nes Training in der Sporthalle Allerheiligen statt. Eingeladen sind alle Interessenten, egal ob Neu-​oder Wiedereinsteiger. Außerdem wird noch ein Team Manager gesucht, der den Head Coach bei der Organisation unterstützt.

Auch das Jugendprogramm der Neuss Gladiators macht große Fortschritte. Bei einem gemein­sa­men Training mit der U19 der Düsseldorf Typhoons, wurde am ver­gan­ge­nen Sonntag eine erste Bestandsaufnahme der kör­per­li­chen Verfassung der Spieler durch­ge­führt. Offene Trainings, sowie „bring a friend“ Tage sor­gen auch hier für ste­ti­gen Zuwachs. Obwohl auch im Jugendbereich bereits einige neue Trainer ver­pflich­tet wer­den konn­ten, sucht der Verein wei­ter­hin moti­vierte youth coa­ches, um auch in der kom­men­den Saison wie­der erfolg­reich zu sein.

Was wäre American Football ohne die Cheerleader? Durch den Try Out am letz­ten Sonntag konn­ten wie­der ein­mal drei neue Cheerleader begrüßt wer­den. Auch bei den Cheerleadern sind die offe­nen Trainings gestar­tet. Es kön­nen Mädchen zwi­schen 7 und 17 Jahren teil­neh­men und die Sportart Cheerleading mit Tanz, Akrobatik und Wettkampf ausprobieren.

Termine für die offe­nen Trainings sind auf der Website www​.neuss​gla​dia​tors​.de zu fin­den. Dort sind auch die Trainingszeiten der Flag Footballer zu finden.

Sportdirektor Arno Hubrach: „Bis zum Saisonstart ist noch viel zu tun. Alle Trainer und Funktionäre geben ihr Bestes und brin­gen viel Energie auf, um die Neuss Gladiators in allen Bereichen, vom Flag Football über das Cheerleading bis zum American Football zum Erfolg zu führen.“

(206 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)