Rommerskirchen: Stand zwei­ter Wasseruhr melden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Zahlreiche Haushalte in Rommerskirchen haben eine 2. Wasseruhr für die Gartenbewässerung instal­liert, mit der das Wasser erfasst wird, das nicht dem Kanal zuge­führt wird. 

Um die Frischwassermenge, die nicht dem Kanal zuge­führt wurde bei der Schlussrechnung der Kreiswerke zu berück­sich­ti­gen, muss der Zählerstand der 2. Wasseruhr dem Steueramt der Gemeinde Rommerskirchen zum 01. Dezember eines jeden Jahres unauf­ge­for­dert schrift­lich mit­ge­teilt wer­den. Dies kann per Mail an steueramt@rommerskirchen.de erfolgen.

Folgende Angaben sind zwin­gend erforderlich:

  • Adresse des Objekts, Zähler Nummer der 2. Wasseruhr und deren Zählerstand.
  • Besitzer einer Regenwassernutzungsanlage müs­sen eben­falls die Zählerstände an das Steueramt melden.

(416 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)