Grevenbroich: Wohnungseinbrüche in Grevenbroich – Wer hat etwas beobachtet?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Mittwoch (27.11.) waren Langfinger in Grevenbroich unter­wegs. Zwischen 7:35 Uhr und 15:00 Uhr hebel­ten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Gerberstraße auf. 

Sie durch­such­ten meh­rere Räume und erbeu­te­ten nach ers­ten Erkenntnissen Schmuck. Etwa im glei­chen Zeitraum gelang­ten ähn­lich moti­vierte Tatverdächtige in ein Reihenhaus an der Von-​Immelhausen-​Straße in Noithausen, indem sie sich gewalt­sam Zutritt über die Haustür ver­schaff­ten. Die Höhe der Beute ist noch nicht bekannt.

An der Straße „Am Heiligenhäuschen” im Stadtteil Gustorf kam es in der Zeit zwi­schen 9:30 Uhr und 11:05 Uhr zu einem Einbruch. Ein unbe­kann­ter Tatverdächtiger schlug nach ers­ten Ermittlungen das Wohnzimmerfenster ein und konnte es so öff­nen. Er erbeu­tete Schmuck und Bargeld. Zu einem männ­li­chen Verdächtigen liegt fol­gende Beschreibung vor:

  • Dunkle Kleidung, schlanke Statur, circa 175 bis 180 Zentimeter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt, Vollbart.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Wer an den genann­ten Tatorten etwas Verdächtiges bemerkt hat wie etwa Personen oder auch Fahrzeuge, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(90 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)